Clicky

Die Passion Christi

Die Passion Christi

 - Die Liebe unseres Gottes
Sie befinden sich hier: Gott >> Die Passion Christi

Die Passion Christi – Mel Gibsons gewaltiger Film
Die Wahrheit über Christus und sein Leiden werden visualisiert. Warum war es für ihn notwendig, am Kreuz zu sterben?

Die Passion Christi ist ein Film über die letzten zwölf Stunden des Lebens Jesu vor etwa 2000 Jahren. Der Film beginnt im Garten Gethsemane, wohin Jesus nach dem letzten Abendmahl mit seinen Jüngern zum Beten gegangen ist. Jesus wird in diesem Garten gefangen genommen, nachdem er von Judas Ischariot verraten worden ist, und nach Jerusalem zurückgebracht, wo die Führer der Pharisäer ihn der Gotteslästerung anklagen. Er wird von den religiösen Führern zum Tode verurteilt.

Jesus Christus wird darauf zu Pilatus gebracht, dem römischen Statthalter in Palästina. Pilatus hat die entscheidende Macht, Jesus entweder zu kreuzigen oder freizulassen. Zu dieser Zeit ist die politische Karriere des Pilatus gefährdet, und er will sich keinen weiteren Konflikt leisten. Wenn er sich weigerte, den religiösen Führern die Kreuzigung Jesu zu gestatten, würde ihn das in schwere Bedrängnis bringen. Pilatus schiebt die Entscheidung dem König Herodes zu. Aber Herodes lässt Jesus zu Pilatus zurückbringen, der daraufhin der Menschenmenge die Wahl zwischen der Freilassung Jesu und der des Gewaltverbrechers Barrabas überlässt. Die Menge wählt die Freilassung des Barrabas und die Verurteilung Jesu zum Tod.

Die Passion Christi – Ein bemerkenswertes Stück Geschichte
Die Passion Christi fährt mit der Übergabe Jesu an die römischen Soldaten fort. Sie geißeln ihn grausam. Dann wird er zu Pilatus zurückgebracht, der ihn der Menge vorführt, weil er hofft, dass es nun genug sein würde, aber das ist es nicht. Pilatus wäscht seine Hände, um seine Unschuld an dem Ausgang des Verfahrens zu demonstrieren, und befiehlt seinen Leuten, mit Jesus zu machen, was die Menge fordert.

Jesus wird sein eigenes Kreuz auf die Schultern gelegt, und man befiehlt ihm, es durch die Straßen Jerusalems zum Hügel Golgatha zu tragen. Dort wird er ans Kreuz genagelt und muss erkennen, dass sein Vater im Himmel sich von ihm abgewandt hat - wegen der Sünde der Welt, die er (Christus) auf sich genommen hat. Nach Stunden der Qual spricht Jesus: „Es ist vollbracht,“ und danach „In deine Hände befehle ich meinen Geist.“

Im Augenblick des Todes Jesu geschieht ein großes Erdbeben, der schwere Vorhang im Tempel zerreißt in zwei Stücke von oben nach unten, und im Land herrscht drei Stunden lang Finsternis.

Zwei Tage danach („am dritten Tag") steht Jesus Christus von den Toten auf; dadurch besiegt er Sünde und Tod und macht den - einzigen - Weg für die Menschen frei, mit Gott dem Vater versöhnt zu werden.

Die Passion Christi – Warum musste Jesus am Kreuz sterben?
Die Passion Christi ist äußerst mächtig. Aber warum musste Jesus auf diese Weise sterben? Gottes Wort für die Menschheit – die Bibel – sagt, dass alle Menschen gegen Gott sündigen, weil sie seine Gebote nicht halten (durch Lügen, Stehlen, durch Wünschen, etwas zu haben, was jemand anderem gehört, außereheliche Affären usw.). Ein einziges Vergehen gegen Gott genügt, uns von ihm auf ewig zu trennen. In der Bibel heißt es in Römer 3,23: „Alle sind Sünder und haben nichts aufzuweisen, was Gott gefallen könnte.“

Gott wusste, dass es nur einen einzigen Weg gab, die Menschen mit ihm selber ein für allemal zu versöhnen. Das konnte nur geschehen, indem er seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde sandte, um ein sündloses Leben zu führen und am Kreuz als das für immer geltende Opfer für alle Sünden der Menschen zu sterben. In Römer 5,8 steht: „Gott aber hat uns seine große Liebe gerade dadurch bewiesen, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren.“

Die Passion Christi – Die Liebesgeschichte in höchster Vollendung
Die Passion Christi ist eigentlich die Geschichte einer Liebe – der Liebe, die Jesus Ihnen und mir schenkt. Er war bereit, ans Kreuz zu gehen, all die Erniedrigung, die furchtbaren Schmerzen und alles Leiden auf sich zu nehmen, und, am schlimmsten, die Sünde des ganzen Menschengeschlechts der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zu tragen. Er war bereit, sich von seinem Vater, Gott, trennen zu lassen, als er meine und Ihre Sünden trug. Er tat das, weil er uns liebt und sich so innig wünscht, dass Sie und ich in Ewigkeit bei ihm im Himmel sind. Das wird aber nicht gehen, wenn wir das Opfer ablehnen, das er für uns gegeben hat. Wenn wir ablehnen, an Jesus Christus als Herrn zu glauben, und ihn nicht in unser Herz aufnehmen, sind wir selbst verantwortlich für all die Sünden, die wir gegen Gott auf uns laden. Wenn wir sterben, werden wir nach diesen Sünden beurteilt werden und ein Urteil empfangen. Dieses Urteil wird auf Tod und ewige Trennung von Jesus Christus und Gott dem Vater lauten. Das muß mit Ihnen nicht geschehen. Folgen Sie dem folgenden Link und finden Sie heraus, was es heißt, gerettet zu werden!

Wie kann ich gerettet werden?


Teile diese Information mit anderen, clicke auf einen der unten stehenden Kn pfe. Was bedeutet das?




Folgen Sie uns:




English  
Soziale Medien
Folgen Sie uns:

Lassen Sie andere an unserem Programm teilhaben:


Evangelisation

Werden Sie ein echtes Kind Gottes
Gebet um Vergebung
Die „Römerstraße“
Die „Römerstraße" zur Erlösung
Wie man gerettet wird
Der Heilsplan
Gebet um Erlösung
Wie man wird ein echtes Kind Gottes wird
Wie man in den Himmel kommt
Additional Content To Explore...

Anbetung
Gemeinschaft
Jüngerschaft
Geistlicher Dienst
 
 
Kann man Gottes Existenz wissenschaftlich beweisen?
Kann man Gottes Existenz philosophisch beweisen?
Ist die Bibel wahr?
Wer ist Gott?
Ist Jesus Gott?
Why Christianity?
Mit Gott wachsen
Beliebte Themen
Herausforderungen des Lebens
Genesung
 
Suchen
 
Add Die Passion Christi to My Google!
Add Die Passion Christi to My Yahoo!
XML Feed: Die Passion Christi
Gott Zurück zur Homepage | Über uns | Sitemap
Copyright © 2002 - 2017 AllAboutGOD.com, Alle Rechte vorbehalten.